7. Spieltag Rückrunde 2016/17

TuS 1 schlägt Tabellenführer, Zweite weiterhin auf 3. Platz

TuS 1 – TV Helmsheim 1               4 : 4

TuS 1 – BSV Eggenstein-Leop. 3  6 : 2

TuS 2 – BV Rastatt 5                       5 : 3

TuS 2 – BV Rastatt 4                       3 : 5


 

TuS 1 – TV Helmsheim 1               4 : 4

Nach den Doppeln stand es 1:2 für die Gäste. Romina Wiegand und Claudia Schmidt gewannen souverän mit 21-11,21-9. Unsere beiden Herrendoppel mussten wir in jeweils knappen Sätzen abgeben. Romina glich mit ihrem lockeren Einzelsieg aus. Philipp unterlag indes im 2. HE relativ deutlich. Eng ging es im Spitzeneinzel zu, Paren schien im 2. Satz auf der Siegerstraße ehe dann noch mit 21-17, 19-21, 16-21 unterlag. Beim Stand von 2:4 trumpfte Julian Bell im 3. HE groß auf, das 21-16 und 21-19 hört sich enger an als es in Wirklichkeit war. Das Mixed mit Julien Nausner und Claudia sicherte mit einem knappen 16-21,21-14 und 21-18 noch das Unentschieden, welches sich die abstiegsbedrohten Gäste redlich verdient hatten.

TuS 1 – BSV Eggenstein-Leop. 3    6 : 2

Der Tabellenführer war nicht in Bestbesetzung angetreten, dennoch zeigten wir im Abendspiel eine deutlich besser Leistung. Das 1. HD mit Paren und Julien gab sein Spiel dennoch knapp 22-24, 22-24 ab. Dominik und Philipp Siegel verstanden es in der Endphase sehr gut, mit sicherem und druckvollen Spiel den Schwachpunkt im Gegnerdoppel auszuspielen (21-18, 20-22, 21-15). Ganz sicher kam das Damendoppel, Claudia und Romina behalten auch nach dem 12. Spiel ihre „weiße Weste“ 21-15, 21-8. Die Weichen auf Sieg stellten dann Romina und Julian in ihren sicher gewonnen Einzeln. Paren hatte es in einem Topmatch mit dem besten Spieler der Gäste zu tun, beim 15-21 und 20-22 zeigte er spektakuläre Ballwechsel. Unser Mixed spielte das engste Match, und das obwohl die Gästespielerin deutlich angeschlagen war. Beim 22-20, 24-26 und 21-19 behielten sie aber im entscheidenden Moment die Nerven. Dominik holte noch zum Abschluss das 2. HE, er ließ sich dabei nur kurz im 2. Satz aus dem Konzept bringen (22-20, 15-21, 21-13).
Mit 15:9 Punkten liegen wir weiterhin auf dem 4. Platz, von dem wir nicht mehr verdrängt werden können. Mit etwas Glück können wir noch auf den 3. Platz springen. In den letzten Partien gegen Ettlingen 2 und 3 können wir zudem das Zünglein der Waage sein da es bei den Ettlingern um Auf- oder Abstieg geht.
TuS 2 – BV Rastatt 5                       5 : 3

Gegen das Tabellenschlusslicht taten wir uns teilweise etwas schwer. Andy Wenzel und Michael Nawrath gewannen etwas glanzlos das 1. HD (21-13, 21-17). Das 2. HD (Thomas Klemm/Pascal Schorpp) unterlag nach ordentlichem 1. Satz noch deutlich mit 23-21, 11-21, 13-21. Im Damenbereich waren die Gäste sehr gut besetzt, mit 21-17, 17-21 und 19-21 mussten Barbara Kircher und Janika Grund den Rastatterinnen den Vortritt lassen. Auch im Einzel musste Janika trotz starker Partie neidlos die Stärke der Gegnerin anerkennen (18-21, 17-21). Ein enges Match musste auch Andy im Spitzeneinzel absolvieren, beim starken 21-19 und 21-15 musste er auf der Hut sein. Michael löste sein 2. HE mit mehr Mühe als in der Hinrunde (23-21, 21-18). Für den Siegpunkt sorgte Pascal Schorpp, im 3. HE hatte er nur im 1 . Satz etwas Probleme. Danach konnte er sich mit seinem druckvollen Spiel durchsetzen (15-21, 21-8, 21-11). Unser mittlerweile siegverwöhntes Mixed mit Barbara und Hans-Jörg Pfettscher steuerte zuvor noch den 4. Punkt bei (21-19, 21-6).

TuS 2 – BV Rastatt 4                       3 : 5

Das 2. HD und unser Damendoppel standen gegen starke Gegner auf verlorenem Posten. Andy und Michael zeigten ein Topmatch im 1. HD, mit 22-20, 21-14 konnten sie auf 1:2 verkürzen. Nachdem Janika im Dameneinzel und Pascal im 3. HE unterlagen sah es nach einer Vorentscheidung aus. Doch Andy zeigte mit seinem 4. Tagessieg dass er top in Form ist, das 1. HE dominierte er mit sicherem Spiel und seiner ausgezeichneten Kondition (21-18, 21-15). Das Mixed war an Spannung nicht zu überbieten. Im 3. Satz gab es für beide Paarungen mehrere Matchbälle, ehe Barbara und Hans-Jörg mit 13-21, 21-15 und 29-27 knapp gewinnen konnten. Das entscheidende Match war somit das 2. HE, in dem Michael den 1. Satz mit 21-9 überraschend deutlich für sich entscheiden konnte. Ein immer stärker werdender Gegner und ein Wadenkrampf ließen die Hoffnung auf das Unentschieden aber schwinden (21-9, 16-21, 14-21).

Trotz der Niederlage bleiben wir mit 16:12 Punkten auf dem 3. Platz und haben am letzten Spieltag die Chance diesen auch zu verteidigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.