7.Spieltag Rückrunde 2015/16

Überzeugender Spieltag – Abstiegsgespenst vertrieben

TuS 1 – Karlsruher TV 1                5 : 3

TuS 1 – Post Karlsruhe 2              6 : 2

Zweite holt Punkt gegen Tabellenzweiten

TuS 2 – BV Rastatt 4                       4 : 4

TuS 2 – BV Rastatt 5                       3 : 5


TuS 1 – Karlsruher TV 1                5 : 3

Unser DD (R.Wiegand/C.Schmidt 21-16, 21-5) und das überzeugende 2. HD (J.Griese/D.Siegel 21-11, 21-13) sorgten für ein schneller 2:0-Führung. Das 1. HD (P.Pfettscher/P.Siegel) mussten wir danach den Gästen überlassen (11-21, 24-22, 14-21). Klare Siege von Romina, unserem Mixed (Jörg/Claudia) und eine Aufgabe im 1. Satz gegen Paren bescherten uns die notwendigen 5 Punkte für den Sieg. Das 1. HE mit Philipp und das 3. HE mit Dominik konnten sich die Gäste noch holen, an den wichtigen 2 Punkten im Abstiegskampf konnte dies aber nichts mehr ändern.

 

TuS 1 – Post Karlsruhe 2              6 : 2

Eine tolle Werbung für den Badmintonsport in Bietigheim, mit einer überzeugenden Mannschaftsleistung konnten wir den Tabellennachbarn überholen. Philipp und Paren zogen ihr kraftvolles und sicheres Spiel im 1. HD durch (21-14, 21-14). An der Seite von Routinier Jörg Griese spielte Dominik Siegel ein super Match, das 21-19, 21-11 ebnete den Weg für den Heimsieg. Unser DD und Romina im Einzel sorgte zudem für klare Verhältnisse. Nach dem 4:1 (3. HE) war es an Paren den 5. Punkt zu holen. Gegen einen ehemaligen Verbandsligaspieler zog er fokussiert und mit unheimlicher Dynamik sein Ding durch (21-10, 21-17). Begeistert zeigten sich die Zuschauer auch vom 1. HE, Philipp gab alles – aber auch sein Gegner zeigte mit vollem Einsatz ein starkes Spiel. Beim 20-22, 22-20, 14-21 hätte es eigentlich keinen Verlierer verdient gehabt. Das Mixed mit Jörg und Claudia war der krönende Abschluss (12-21, 21-15, 21-13) eines tollen Spieltags. Neben Romina blieben übrigens auch Jörg und Claudia in allen 4 Partien siegreich.

Mit 13:11 Punkten haben wir dem Abstieg definitiv nichts mehr zu tun, vielmehr haben wir den 5.Platz ziemlich sicher und könnten sogar noch am letzten Spieltag auf dem 3.Platz (2 Teams vor uns  haben 14:10 Punkte) eine starke Landesligasaison abschließen. Aber dies wäre dann nur noch die Kür.

Keine Fotomontage, „Supermann“ Paren Pfettscher fliegt zu seinem Einzelsieg
Keine Fotomontage, „Supermann“ Paren Pfettscher fliegt zu seinem Einzelsieg

Zweite holt Punkt gegen Tabellenzweiten

TuS 2 – BV Rastatt 4                       4 : 4

Das Damendoppel (B.Kircher/E.Franzen) hätte das Spiel vielleicht noch drehen können falls sie den Satzball im 2.Satz nutzen hätten können (15-21, 21-23). Julian Bell und Thomas Klemm mussten ihr 2.HD in drei Sätzen abgeben (9-21, 21-18, 12-21). Andy Wenzel und Michael Nawrath sind diese Saison im 1.HD noch ungeschlagen, die beiden Routiniers drehten in der Schlussphase des Spiels richtig auf und stellten damit den Anschluss her (21-18, 14-21, 21-15). Für das 2:2 sorgte Barbara, sie spielt eine richtig klasse Saison, sie konnte sich gegen ihre Angstgegnerin mit 21-19,21-13 durchsetzen. Andy musste sich im 1.HE geschlagen geben (21-18, 16-21, 13-21), auch das Mixed war chancenlos. Es reichte aber dennoch für das verdiente Unentschieden, Julian Bell holte das 2. HE mit 21-14, 21-17 und Michael Nawrath das 3. HE mit 21-19, 21-16.

 

TuS 2 – BV Rastatt 5                       3 : 5

Wie in der Hinrunde mussten wir gegen Rastatt 5 eine Niederlage hinnehmen. Gegen alle Topteams der Liga konnten wir punkten, aber gegen den Fünften ließen wir unsere Chancen leider liegen.

Im 1. HD boten Andy Wenzel und Julian Bell ein tolles und hochspannendes Doppel, der Punkt ging aber leider an die Gäste (28-30, 17-21). Unser Damen (Barbara und Elena) waren beim 21-11, 21-9 das überlegene Doppel. Das 2. HD mit Guido und Thomas ging mit 18-21,10-21 an die Gäste. Andy kam gegen Routinier Klaus Feger im 2. Satz gut ins Spiel und hätte das Spiel vielleicht sogar noch drehen können (9-21, 22-24). Barbara hielt uns im Spiel (21-15, 21-7). In einem emotionalen Spiel sorgte Guido Hartmann für den Ausgleich, er konnte seinen Gegner in einem tollen Spiel trotz Matchball gegen sich noch niederringen (13-21, 21-19, 23-21). In den letzten beiden Spielen hatten wir auch unsere Chancen, aber Elena und Michael gaben das Mixed überraschend mit 18-21,21-14 und 12-21 ab. Youngster Julian Bell biss sich gegen Rastatts erfahrenen Matthias Kölmel die Zähne aus (19-21, 16-21).

Mit 17:11 Punkten liegen wir weiter auf einem guten 4.Platz und gehen äußerst entspannt in den letzten Spieltag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.