6.Spieltag Rückrunde 2015/16

Erste rutscht in der Tabelle auf den 6. Platz ab

BSV Eggenstein-Leop. 3  – TuS 1              5 : 3

SG Waghäusel 2  – TuS 1                             5 : 3

Zweite holt auswärts 3 Punkte

BSpfr. Neusatz 3  – TuS 2                            2 : 6

BC Schöllbronn  – TuS 2                              4 : 4


Erste rutscht in der Tabelle auf den 6. Platz ab

BSV Eggenstein-Leop. 3  – TuS 1                             5 : 3

In den Herrendoppels war unser 2. HD (Jörg Griese/Paren Pfettscher) dem Punktgewinn sehr nahe, leider hat es aber nicht ganz gereicht (21-16,19-21,18-21). Das DD (R.Wiegand/C.Schmidt 21-12,21-16) holte den ersten Punkt für uns, danach hatte Romina gegen die Bietigheimerin Jana Kirchgeßner im Einzel keine Probleme den 2. Punkt einzufahren. In den Herreneinzeln wurden uns an diesem Tag von den Eggensteinern die Grenzen aufgezeigt, lediglich Paren Pfettscher schnupperte an einem Satzgewinn (2.HE: 15-21, 20-20). Beim Stand von 2:5 war das Spiel entschieden, Jörg und Claudia konnten aber im Abschlussspiel noch das Mixed für uns holen (12-21,21-16,21-15). Die Eggensteiner sind in der Rückrunde sehr gut drauf und haben alles Spiele gewonnen, der ehemalige Spitzenreiter Helmsheim kam am Samstag sogar mit 1:7 unter die Räder.

SG Waghäusel 2  – TuS 1                             5 : 3

Mit dem gleichen Ergebnis mussten wir vom neuen Spitzenreiter heimkehren. Hier waren wir noch viel näher dran an einem Teilerfolg. Das 1. HD mit Dominik und Philipp Siegel ging mit 21-19,16-21,13-21 knapp an die Gastgeber. Unser erfolgsverwöhntes Damendoppel musste eine unglückliche Niederlage einstecken. Eine deutliche Führung im 3. Satz konnten sie leider nicht ins Ziel bringen, mit 16-21,22-20 und 20-22 mussten wir nach einem Topdoppel einen schmerzhaften Punktverlust hinnehmen. Die starken Gastgeberinnen waren auch im Einzel an diesem Tag eine Spur besser, Romina unterlag nach tollem Kampf mit 17-21,21-13,16-21. Sehr erfreulich waren die beiden Spitzeneinzel, Philipp Siegel wurde für seinen unermüdlichen Kampf belohnt und konnte mit 21-17,15-21 und 21-15 gegen Frank Machauer gewinnen. Auch Paren ist im Moment in starker Form, beim 21-14 und 21-15 war er der klar überlegene Spieler. Das Mixed konnte noch den dritten Punkt für uns ergattern (15-21,21-19,21-15).

Mit 9:11 liegen wir mittlerweile auf dem 6. Platz. Am kommenden Spieltag geht es gegen den Fünften (10:10) und den Achten (4:16), Platz 7 (6:14) ist eine Abstiegsplatz – jetzt heißt es wieder zu punkten! Die Stimmung im Team ist trotz der 0:6 Punkten in der Rückrunde gut, die Form eigentlich auch! Wir haben in den bisherigen Rückrundenspielen gegen die stärksten Teams ran müssen, wenn wir weiter auf unsere Spielstärke bauen werden wir mit den Abstiegsplätzen nichts zu tun!

Zweite holt auswärts 3 Punkte

BSpfr. Neusatz 3  – TuS 2                       2 : 6

Nach den Doppels stand es 1:2 gegen uns. Während die Herrendoppels in drei Sätzen unterlagen, konnten Elena Franzen und Barbara Kircher das DD mit 21-13 und 21-11 sicher gewinnen. Eine überzeugend spielende Barbara ließ ihrer Gegnerin im Einzel keine Chance (21-7,21-17), auch Julian Bell war im Spitzeneinzel Chef im Ring (21-17,21-16). Spielführer Michael Nawrath tat sich schwerer und musste im 2. HE einen Matchball abwehren, er erwies sich dann aber in der Schlussphase nervenstärker als sein junger Gegner (18-21,21-13,22-20). Guido Hartmann wurde im 3. HE zum Matchwinner. Er konnte seinen Kontrahenten, der am Ende stehend K.O. war, mit 21-16,17-21,21-16 bezwingen. Das Mixed mit Elena und Marcel Ostojic gewann zum Abschluss mit 21-10,20-22,21-13.

BC Schöllbronn  – TuS 2                  4 : 4

Die Herrendoppels konnten wir uns zu Beginn der Partie sichern. Julian Bell und Marcel holten das 2.HD souverän mit 21-18,21-15. Das 1.HD mit Andy Wenzel/Michael Nawrath sorgten in einem Topspiel für den wichtigen 2 .Punkt (21-15,12-21,21-18). Unser Damendoppel spielte gegen ein starkes Gastgeberdoppel ein Klassematch, im 2. Satz ließen sie sich leider etwas aus der Ruhe bringen (19-21,13-21). Michael sorgten im 3. HE für den 3. Punkt und bewies abermals gute Nerven in den beiden engen Sätzen (22-20,22-20). Andy musste diesesmal leider dem Schöllbronner im Einzel den Vortritt lassen, auch unser Mixed musste sein Spiel abgeben. Youngster Julian Bell zündete nach verlorenem 1.Satz den Turbo und holte den 4.Punkt zum Unentschieden (18-21,21-9,21-11). Im Dameneinzel zeigte die starke Barbara wiederum ein Topspiel, aber es reichte nicht ganz (17-21,18-21).

Andy gibt alles
Andy gibt alles

Mit dem Unentschieden gegen den Tabellenzweiten können wir sehr zufrieden sein, wir haben mit 16:8 Punkten genauso viele Pluspunkte wie der Zweitplatzierte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.