6. Spieltag Rückrunde 2019/20

TuS 1 holt 3 wichtige Punkte, Zweite und Dritte gehen gegen Tabellenführer leer aus

Landesliga: 

TuS Bietigheim 1 – Bspfr. Neusatz 3    5 : 3

TuS Bietigheim 1 – BV Rastatt 2           4 : 4

Bezirksliga: 

TuS Bietigheim 2 – SSV Ettlinger 3     2 : 6

TuS Bietigheim 3 – SSV Ettlinger 3     1 : 7

1. Mannschaft:

TuS Bietigheim 1 – Bspfr. Neusatz 3    5 : 3

Die punktgleichen Gäste kamen mit einer erfahrenen Truppe zu diesem wichtigen Spiel. Unser 1. HD mit Julien Nausner und Julian Bell setzte gegen ein Topdoppel das erste Ausrufezeichen, beim 21-11, 13-21 und 21-15 spielten unsere Jungs auf höchsten Niveau. Das 2. HD musste wegen des Ausfalls von Paren Pfettscher umgestellt werden. Dominik und Philipp Siegel spielten gegen die verbandsligaerfahrenen Gäste ein umkämpftes Match. Der knappe Sieg mit 21-18, 14-21 und 23-21 hing am seidenen Faden, war aber letztlich verdient. Janika Grund und Jana Kirchgeßner starteten im 1. Satz prima, konnten ihr gutes Niveau aber nicht halten. Auch im Einzel hatte Janika das Nachsehen. Neben den Doppeln waren die Herreneinzel der Schlüssel zum Sieg. Julien dominierte im 1. HE mit 21-15, 21-16, auch Julian war beim 21-15 und 21-14 Chef im Ring. Ein stark spielender Philipp sicherte mit 21-15 und 23-21 das 3. HE. Damit stand der Sieg bereits fest, das Mixed mit Jörg Griese und Jana sicherten sich die Gäste noch mit 17-21 und 19-21.

TuS Bietigheim 1 – BV Rastatt 2           4 : 4

Im Abendspiel war Aufstiegfavorit BV Rastatt 2 zu Gast. Im  Mittagsspiel mussten die Rastatter den ersten Punktverlust der Saison hinnehmen. Wir starteten recht gut, Julian und Julien konnten das 1. HD mit 21-15 und 21-17 überraschend deutlich gewinnen.

Julian und Julien zeigten überragende Doppelspiele


Im 2. HD waren unsere Vereinsmitglieder Cedric Dauth und Pierre Schmitt, für ihr Rastatter Team erfolgreich. Jana und Janika boten den starken Gästedamen einen tollen Kampf, dennoch ging das Match in 3 Sätzen an die Rastatterinnen. Auch das Dameneinzel konnten sich die Gäste sichern. Aber wir waren noch im Rennen. Julien brachte das 1. HE gegen Cedric mit 21-11 und 21-17 sicher nach Hause und holte damit seinen 4. Tagessieg.

Paren coacht Jana und Dominik nach verlorenem 1. Satz erfolgreich.

Das Mixed musste zwar mit Dominik und Jana neu formiert werden, die äußerst spannende Partie holten sich die beiden aber mit 9-21, 21-14 und 24-22.

Glückliche Gewinner nach einem tollen Spiel: Jana und Dominik


Philipp war auch im Abendspiel eine Bereicherung, er drehte das 3. HE mit 14-21, 21-19 und 21-14.

Philipp holte 2 Siege im 3. HE

Somit stand es während des letzten Spiels 4:3 für uns und die Partie fand ihren Höhepunkt mit dem spannensten Match. Julian und Pierre lieferten sich tolle Ballwechsel, schließlich konnten der Rastatter (17-21, 22-20, 21-23) seinem Team noch das Unentschieden und somit die Tabellenführung retten.

Die 3 Punkte von diesem emotionalen Spieltag waren sehr wichtig, wir liegen nun mit 9:11 Punkten auf dem 5. Platz. Der Vorsprung auf den vorletzten Platz beträgt 3 Punkte, gegen Eggenstein müssen wir aber am nächsten Spieltag antreten. Zudem sind wir bei den drittplatzierten Waghäuslern (10:10 Punkte) zu Gast.     

2. Mannschaft

TuS Bietigheim 2 – SSV Ettlinger 3     2 : 6

Die erste Rückrunden-Niederlage musste unsere Zweite gegen den Tabellenführer einstecken. Das 1. HD mit Jörg Griese und Andy Wenzel ging mit 19-21 und 18-21 knapp an die Gäste. Im 2. HD hatten Daniel Schäfer und Christian Litschauer das Nachsehen. Im 1. HE konnte Andy lediglich den ersten Satz offen gestalten (24-26, 14-21), Daniel konnte den 2. Satz für sich entscheiden (7-21, 21-19, 9-21). Martin Reiner hatte im 3. HE in 2 Sätzen das Nachsehen, nicht besser erging es Elena im Dameneinzel. Immerhin hatten wir durch das kampflose Damendoppel einen Punkt auf der Habenseite. Für den Endstand sorgte die Routinier Jörg Griese und Claudia Pfettscher im Mixed (21-16, 24-22).

3. Mannschaft

TuS Bietigheim 3 – SSV Ettlinger 3     1 : 7

Unsere junge und unerfahrene Mannschaft war gegen die erfahrenen Gäste chancenlos. Neben den im Bericht der Zweiten bereits Erwähnten kamen noch Sarah Kircher, Lisa Allgaier und Jan Nawrath zum Einsatz. Leider konnten wir keinen einzigen Satz gewinnen, der Ehrenpunkt resultierte aus der Tatsache dass die Gäste keine zweite Dame aufbieten konnten. Die Niederlage war einkalkuliert, am nächsten Spieltag geht es gegen zwei Teams aus der unteren Tabellenregion. Dann möchte auch die Zweite gegen die selben Gegner wieder auf den 3. Tabellenplatz springen. 

Daniel und Martin – gut gelaunt trotz schweren Spielen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.