4. Spieltag Vorrunde 2018/2019

Erste kassiert erste Saisonniederlage, Zweite chancenlos

PS Karlsruhe 2 – TuS Bietigheim 1                 4 : 4

PS Karlsruhe 1 – TuS Bietigheim 1                  5 : 3

BSG Sinzheim/Bühl 1  – TuS Bietigheim 2     7 : 1

BSG Sinzheim/Bühl 2  – TuS Bietigheim 2     8 : 0


PS Karlsruhe 2 – TuS Bietigheim 1                 4 : 4

Paren Pfettscher und Andy Wenzel konnten den 2. Satz im 1. HD gewinnen, der Punkt ging aber an die Gastgeber (15-21, 23-21, 11-21). Das 2. HD wurde indes von Julian Bell und Dominik Sigel dominiert (21-11, 21-17). Unsere Damen Janika Grund und Jana Kirchgeßner holten einen wichtigen Punkt, mit 13-21, 21-17 und 21-19 konnten sie das Match gekonnt drehen. Im Einzel musste Janika die Spielstärke ihrer Gegnerin anerkennen. Julian agierte zum ersten mal im 1.HE, im ersten Satz spielte er mit seinem Gegner Katz und Maus (21-5). Im 2. Satz kam mehr Gegenwehr, dennoch konnte Julian das Spiel gekonnt nach Hause bringen (21-5, 22-20). Nach den klaren Niederlagen im 2. und 3. HE lag es am Mixed das Remis zu sichern. Jana und Paren mussten zwar den Satzausgleich hinnehmen, sie blieben aber konzentriert und gewannen schließlich sicher mit 21-17, 18-21, 21-14.

PS Karlsruhe 1 – TuS Bietigheim 1                 5 : 3

Im letzten Spiel der Hinrunde hat es nun doch erwischt, mit 3:5 unterlagen wir dem Tabellendritten. Beide Herrendoppel konnten sich die Gastgeber holen. Jana und Janika ließ uns auf einen weiteren Punktgewinn hoffen, sie gewannen ihr Doppel mit 21-9, 21-9 souverän. Das Dameneinzel holten sich wiederum die Gastgeber. Andy musste allerdings sein 3. HE mit 15-21 und 16-21 den Karlsruhern überlassen. Dennoch eine gute Vorstellung von Andy, der Routinier musste den schmerzlich vermissten Julien Nausner ersetzen. Spielführer Dominik gewann sein 2. HE nervenstark mit 21-19 und 21-19. Beim Stand von 2:4 ruhten nun die Hoffnungen auf dem 1. HE und dem Mixed. Paren und Jana präsentierten sich an diesem Spieltag sehr spielstark, mit 21-19 und 21-13 konnten sie sich durchsetzen. Jana behielt mit ihrem vierten Tagessieg ihre blütenweiße Weste an diesem Spieltag – eine tolle Leistung. Eine starke Leistung zeigte auch Julian im 1.HE, das 19-21 und 18-21 war ein Spiel auf hohem Niveau. Leider bedeute die knappe Niederlage auch gleichzeitig den ersten doppelten Punktverlust der Saison.

Mit  der Hinrunde, und der knapp verpassten  Herbstmeisterschaft, sind wir dennoch sehr zufrieden. Daran ändert auch die erste Niederlage nichts. Aus einer homogen starken Mannschaft heben sich unsere beiden Spitzenspieler Julien und Julian etwas ab, sie sind die eifrigsten Punktesammler. Mit 10:4 Punkten liegen wir punktgleich mit dem BC Spöck an der Tabellenspitze, die Karlsruher haben lediglich das etwas bessere Spielverhältnis.

Zweite chancenlos

BSG Sinzheim/Bühl 1  – TuS Bietigheim 2     7 : 1

Das es geht den Spitzenreiter ein schweres Unterfangen werden würde war uns im Vorfeld klar. Mit dem Ausfall von Andy Wenzel (ausgeliehen an die Erste) und Philipp Siegel war gegen einen starken Gastgeber nichts zu holen. An dieser Stelle verzichten wir lieber auf detaillierte Spielergebnisse.  Der einzige Punkt ging im 1. HE an uns weil sich Michael Nawraths Gegner leider schwer verletzte und das Spiel abbrechen musste.

Die Zweite in Sinzheim, gut gelaunt trotz der Schlappe

BSG Sinzheim/Bühl 2  – TuS Bietigheim 2     8 : 0

Im Abendspiel spielten wir in den Partie besser mit, aber auch gegen den Tabellenvorletzten konnten wir kein einzige Match gewinnen. Im Damendoppel unterlagen Jenny Deck und Lisa Allgaier mit 12-21, 16-21 und machten dabei im zweiten Satz ein ordentliches Spiel. Lisa konnte gegen eine erfahrene Gegnerin am Anfang gut mithalten, das Spiel ging aber mit 11-21, 14-21 an die Sinzheimerin. Die Herrendoppel holten sich die Gastgeber ebenfalls  in zwei Sätzen. Im 3. HE gab Daniel Schäfer trotz großen Einsatz sein Spiel relativ deutlich ab (12-21, 13-21) und auch das Mixed mit Jenny und Thomas Klemm hatte nichts zu bestellen. Selbst der Ehrenpunkt blieb uns verwehrt, nach einem intensiven Spiel ging Michael Nawrath im 1. HE am Ende offensichtlich die Luft aus. Er vergab 6 Matchbälle und musste einen sicher geglaubten Sieg noch abgeben (21-14, 18-21, 20-22).

Nach einer weiteren Nullnummer liegen wir nun mit 4:10 Punkten auf dem vorletzten Platz. Mit dieser Hinrundenausbeute können wir keineswegs zufrieden sein, wir werden in der Rückrunde alles daran setzen wieder ins Mittelfeld der Tabelle zu kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.