6. Spieltag Rückrunde 2017/18


Voller Einsatz, aber keine Punkte

TuS 1 –  SSV Waghäusel 2             3 : 5

TuS 1 –  BC Spöck 1                          3 : 5

TuS 2 –  TB Sinzheim/Bühl 1      3 : 5

TuS 2 –  TB Sinzheim/Bühl 2     0 : 8

Schmerzliche Niederlage gegen direkten Konkurrenten

TuS 1 –  SSV Waghäusel 2             3 : 5

Der Start gegen den in Bestbesetzung angetretenen SSV war vielversprechend. Beide Herrendoppel konnten wir für uns entscheiden (1. HD: Paren Pfettscher/ Dominik Siegel 23-21, 21-16; 2. HD: Jörg Griese/ Philipp Siegel 21-14, 21-18). Das Damendoppel gaben wir aus taktischen Gründen ab. Dennoch führten wir nach Romina Wiegands Einzelsieg (21-8, 21-13) mit 3:1. In den Herreneinzeln waren die Gäste aber gespickt mit Jugendauswahlspielern. Dennoch war Dominik mit einer Topleistung am nächsten dran. Die letzte Chance auf das Unentschieden hatte das Mixed (Jörg/ Romina), aber auch die Gäste stellten das Mixed bärenstark auf. Mit 17-21, 20-22 ging das Spiel und somit die ganze Partie an die Gäste. Neidlos anerkennen muss man ganz klar die technischen Fähigkeiten der jungen Waghäusler Mannschaft. In Sachen Sozialverhalten gibt es aber sicher noch etwas Luft nach oben. Die Gäste sammeln somit wertvolle Punkte im Abstiegskampf.

Gegen Topteam knapp am Unentschieden vorbei

TuS 1 –  BC Spöck 1                          3 : 5

Paren und Dominik holten überzeugend das 1. HD (21-14, 21-19). Das 2. HD (Jörg/ Philipp) unterlag indes leider im 3. Satz (21-19, 16-21, 16-21). Sehr erfreulich war Janika Grunds erster Landesligaauftritt. An der Seite von Romina gewann sie das DD knapp, aber verdient mit 22-20, 22-20. Wieder gingen wir mit 3:1 in Führung, Romina holte das Einzel mit 21-15 und 21-6. Und das nach überstandener Krankheit und nach der tollen Geburtstagsparty vom Vortag, danke nochmals dafür! Wie im ersten Spiel mussten wir alle 3 Herreneinzel abgeben. Neben den nackten Zahlen, ist dennoch zu erwähnen dass Paren (21-15, 17-21, 8-21), Domink (22-24, 9-21) und Philipp (8-21, 21-14, 17-21) starke Matches gezeigt haben. Mit dem erkrankten Julian Bell vermissten wir zudem noch einen starken Einzelspieler. Das abschließende Mixed war für Janika und Jörg leider nicht zu gewinnen (16-21,9-21) und somit stand die nächste unglückliche 3:5 Niederlage fest.

Wir liegen weiterhin auf dem 5. Platz, die Luft wird aber nun für die letzten beiden Spieltage dünner. Vier Teams liegen nun mit fast gleichem Punktekonto eng zusammen.

Jörg, Julian, Paren – die Gesichter sprechen Bände

TuS 2 bietet Tabellenzweiten Paroli

TuS 2 –  TB Sinzheim/Bühl 1      3 : 5

Gegen den starken Tabellenzweiten hielten wir, trotz krankheitsbedingter Ausfälle, ganz gut mit. Guido Hartmann und Michael Nawrath hielten das 1. HD lange offen und hatten im 2. Satz etwas Pech (14-21, 22-24). Pasal Schorpp und Thomas Klemm gaben das 2. HD etwas deutlicher ab. Janika Grund und Barbara Kircher zeigten im Doppel gute Nerven und holten den ersten Punkt (21-16, 10-21, 24-22). Guido gab im 2. HE alles und kämpfte fast bis zum Umfallen, dennoch ging der Punkt an die Gäste. Spielführer Michael N. kassierte seine erste Einzelniederlage, im 1. HE blieb er beim 18-21, 17-21 unter seinen kämpferischen Möglichkeiten. Das 2. HE von Pascal war sehenswert, mit einer Topleistung gewann er trotz Wadenkrampf mit 22-20 und 21-17. Das Mixed mit Barbara und Thomas sicherten sich die Gäste, den 3. Punkt konnte Janika mit einem sicheren Einzelsieg (21-13, 21-13) für uns holen.

Weiter so, Mädels
Glücklicherweise nur ein Krampf

Das Ergebnis täuscht

TuS 2 –  TB Sinzheim/Bühl 2      0 : 8

Im Abendspiel gaben wir gaben wir ebenfalls unser Bestes, dennoch waren deutliche Spuren des Mittagsspiels zu erkennen. Michael Nawrath musste das 1. HE leider nach dem 2. Satz abbrechen (21-17, 14-21, 0-21). Die beiden Herrendoppel und das Damendoppel mit Lisa Allgaier und Jenny Deck ging ebenfalls an die Gäste. Auch Pascal war im 2. HE nicht mehr im Vollbesitz seiner Kräfte (21-17, 17-21, 11-21). Jenny Deck feierte eine  gelungene Einzelpremiere, auf die Leistung kann sie definitiv aufbauen (16-21, 21-16, 11-21). Und auch das nächste Spiel ging über drei Sätze. Kletus Heck sprang kurzfristig ein und machte ein Spiel mit Muskelkater-Garantie. Beim 10-21, 22-20 und 18-21 gab er alles und hätte den Sieg verdient gehabt.  Das Mixed mussten wir leider wegen einer Verletzung von Barbara kampflos abgeben. 4 Spiele gingen in den dritten Satz, der Ehrenpunkt blieb uns aber verwehrt.

Lisa und Jenny voll konzentriert

Wir bedanken uns aber bei den etlichen Zuschauern fürs Kommen. Leider blieben wir aber an diesem Spieltag ohne Punkte, kämpferisch können wir uns aber nichts vorwerfen. Die Moral stimmt jedenfalls, die Ausfälle und die angeschlagenen Spieler konnten wir aber am vergangenen Samstag nicht kompensieren.

 

Impressionen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.