7. Spieltag Rückrunde 2017/18



Schon wieder keine Punkte

Ettlinger SSV 2 – TuS 1                  7 : 1

PS  Karlsruhe 1 – TuS 1                  5 : 3

Ettlinger SSV 3 – TuS 2                  8 : 0

Ettlinger SSV 4 – TuS 2                  5 : 3

Gegen Tabellenführer chancenlos

Ettlinger SSV 2 – TuS 1                  7 : 1

Im Männerbereich war der Tabellenführer an diesem Tag zugegeben eine Klasse besser. Im Damendoppel zeigten Janika Grund und Romina Wiegand ein Spiel auf Augenhöhe. Im 3. Satz lagen sie dabei noch lange in Führung (20-22, 21-14, 18-21). Romina sorgte mit eine deutlichen 21-9 und 21-16 für den Ehrenpunkt.

Janika und Romina zeigten ein starkes Match
das hat geklappt, Romina holt den Ehrenpunkt

Unglückliche Niederlage in Karlsruhe 

PS  Karlsruhe 1 – TuS 1                  5 : 3

Die Rückrunde ist eine knifflige Angelegenheit, an den letzten beiden Doppelspieltagen gaben wir in 3 von 4 Spielen eine 3:1 Führung. Dieses deja vu erlebten wir auch in Karlsruhe. Paren Pfettscher und Dominik Siegel holten das schön anzusehende 1. HD mit 21-19, 19-21 und 21-15. Das 2. HD (Jörg Griese/ Philipp Siegel) gab sein Match indes mit 13-21 udn 18-21 ab. Romina und die wieder stark spielende Janika holten das DD mit 21-9 und 21-13. Rominas Einzel war nicht mehr als ein Trainingsspiel für unsere Punktesammlerin (21-3, 21-2). Das Mixed war für Janika und Jörg leider nicht zu gewinnen, die Karlsruher haben hier eine Top-Doppel am Start. Die Herreneinzel sollten die Entscheidung  bringen. Paren lieferte ein klasse Spitzeneinzel ab. Bei der knappen Niederlage hatte er schon das Unentschieden auf dem Schläger (21-16, 12-21, 19-21). Während Philipp im 2. HE chancenlos blieb, zeigte  Dominik im 3. HE neben spielerischer Klasse auch die notwendige kämpferische Einstellung. Das letzte Spiel des Tages ging den vielen Zuschauern sichtlich an die Nerven. Im 3. Satz blieb Dominik bis zum 18. Punkt in Führung, der Karlsruher hatte aber das glücklichere Ende auf seiner Seite (21-18, 11-21, 21-23!).

Dominik, ein absolutes Vorbild. Er steht für Einsatzwille und das Stemmen gegen den Abstieg.

Wir liegen nun mit 1 Punkt Vorsprung auf den Abstiegsplatz auf dem 7. Platz. Am letzten Spieltag geht es gegen den Tabellenletzten und ein Team aus dem gesicherten Mittelfeld. Verlieren ist gegen den BSC Waghäusel verboten! Aber, wir müssen mit der notwendigen Lockerheit in die Spiele gehen.

Bezirksliga-Meister eine Nummer zu groß

Ettlinger SSV 3 – TuS 2                  8 : 0

Wir konnten gegen den Meister leider nur 3 Männer aufbieten, es hätte aber aber auf das Ergebnis vermutlich keinen Einfluss gehabt. Das Ettlinger Team hat durchweg Landesliga-Erfahrung. Pascal Schorpp und Michael Nawrath konnten aber im 1. HD einigermaßen mithalten. Die einzige Siegchance hatte danach Spielführer Michael im Spitzeneinzel. Beim 22-20, 16-21 und 18-21 zeigte er wieder seine kämpferischen Fähigkeiten in einem attraktiven Match.

Emotionen gehören dazu, und manchmal muss man auch Bälle über das Netz schreien

Guido Hartmann mühte sich im 3. HE, leider aber erfolglos. Auch im abschließenden Mixed war er mit Lisa Algaier leider chancenlos.

Die Ettlinger stehen bereits drei Spieltage vor Schluss als Meister fest, herzlichen Glückwunsch auch von unserer Seite an die sympatische Truppe.

Unentschieden war drin

Ettlinger SSV 4 – TuS 2                  5 : 3

Andy Wenzel und Michael Nawrath holten dank ihrer Routine das 1. HD (22-20, 21-16). Kletus Heck und Pascal kamen im 2. Satz richtig in Fahrt und schnupperten gegen starke Gegner am Satzgewinn (9-21, 18-21). Jenny Deck und Lisa machten ihre Sache gegen ein gutes Gastgeberdoppel ebenfalls ordentlich, aber leider erfolglos (15-21, 10-21). Andy sicherte uns das Spitzeneinzel, nach einem Durchhänger im 2. Satz fand er im Entscheidungssatz die richtige Antwort (21-10, 6-21, 21-13). Pascal war im 1. Durchgang super unterwegs, nach dem dominierten Satz hinderte ihn aber eine längere Pause seine spielerische Linie beizubehalten. Sein Gegner konnte sich aber auch merklich steigern (21-12, 17-21, 17-21). Michael holte noch sicher das 2. HE (21-18, 21-13), die restlichen Spiele gingen aber verdientermaßen an die Ettlinger.

Jenny gibt immer alles!

Wir bleiben auf dem 6. Platz und werden am kommenden Spieltag wieder auf Punktejagd gehen.

In den letzten beiden Spieltage blieben wir mit beiden Mannschaften ohne Punkte, für uns keine einfache weil auch  ungewohnte Situation. Wir haben die Klasse in beiden Mannschaften und werden am kommenden Spieltag alles was wir haben in die Waagschale werfen.

Impressionen vom Spieltag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.