8. Spieltag Rückrunde 2017/18

Ein emotionaler und erfolgreicher Spieltag – Abstiegsgespenst vertrieben

BSC Waghäusel 1 – TuS 1              3 : 5

TV Helmsheim 1 – TuS 1               4 : 4

BV Rastatt 3 – TuS 2                        4 : 4

BV Rastatt 4 – TuS 2                       5 : 3


Big Point gegen den BSC Waghäusel

BSC Waghäusel 1 – TuS 1              3 : 5

Das war kein Spieltag für schwache Nerven, selbst das Minimalziel Unentschieden hätte uns vor dem Abstieg bewahren können. Entsprechend angespannt waren die Spieltagsvorbereitungen, beeindruckend war dann die Art und Weise wie unser junges Team mit dem Druck umgehen konnte.

Im 2. HD konnten wir den angeschlagen Julian Bell einsetzen, er stellte sich in den Dienst der Mannschaft und konnte an der Seite des stark spielenden Philipp Siegel einen wichtigen Punkt holen (21-13, 22-20). Das 1. HD stand auf Messers Schneide, Paren Pfettscher und Dominik Siegel musste das Match knapp mit 21-23, 21-17 und 19-21 abgeben. Janika Grund und Romina Wiegand mussten ebenfalls ein enges Spiel bestreiten, unser Damendoppel  zeigte ein super Match und holte den wichtigen Punkt (23-21, 14-21, 21-19). Romina holte danach gewohnt sicher das Einzel (21-13, 21-7). Danach standen die Herreneinzel an. Julian gab das 1. HE verletzungsbedingt leider ab, Philipp konnte sich gegen Altmeister Frank Machauer trotz Satzgewinn nicht durchsetzen (21-19, 14-21, 11- 21). Dominik war im 2. HE gefordert, trotz Rückstand im 3. Satz behielt er diesmal die Nerven und holte mit 21-17, 16-21 und 21-17 einen unheimlich wichtigen Punkt. Da unser Routinier Jörg Griese leider fehlte mussten wir uns eine neue Mixedvariante  überlegen. Ein topmotivierter Paren und Janika trainierten unter der Woche intensiv und dies zahlte sich aus, mit 21-15 und 21-19 holten sie den viel umjubelten Siegpunkt. Auch wenn die Mannschaftsleistung überragend war geht ein Sonderlob an unser Küken Janika, die bei ihren beiden Siegen unheimlich nervenstark war und maßgeblichen Anteil am Auswärtssieg hatte. Sie hat sich extrem schnell in der Landesliga etabliert und ist mehr als nur ein Ersatz für die leider in der kompletten Rückrunde ausgefallenen Claudia Pfettscher.

TV Helmsheim 1 – TuS 1               4 : 4

Für das Abendspiel in Helmsheim mussten wir für den verletzten Julian Bell Routinier Andy Wenzel einfliegen. Trotz des Sieges im ersten Spiel waren wir noch nicht ganz gesichert, da im Vorfeld nicht klar war, ob der 7. Platz reichen würde.  Die beiden Herrendoppel gingen leider an die Gastgeber (1.HD Paren/Dominik: 21-19, 18-21, 13-21; 2. HD Philipp/Andy: 14-21, 12-21), wie so oft in dieser Saison hielten uns die Damen im Spiel (21-15, 21-7). Das 1. HE gaben wir aus taktischen Gründen nahezu kampflos ab. Janika spielte ihr erstes Landesligaeinzel, die Gegnerin war aber leider eine Nummer zu groß. Beim Stand von 1:4 wurde es langsam eng. Dominik erwischte aber einen Sahnetag und entwickelte sich zum Lieferhelden, auch in diesem Match konnte er sich 3. Satz gekonnt durchsetzen (19-21, 21-13, 21-16). Andy trug im 3. Einzel einen wichtigen Punkt zum Remis bei, der nervenstarke Routinier holte das Einzel mit 21-8 und 21-8. Dem Mixed mit Romina und Paren war es vorbehalten den endgültigen Klassenerhalt zu sichern. Das Match war hart umkämpft, mit 21-23, 21-12 und 21-18 ging der letzte Punkt an uns. Romina konnte damit ihren vierten Tagessieg feiern, sie war die mit Abstand erfolgreichste Akteurin in der Ersten und zeigte zudem in den letzten Wochen ihre Qualitäten als Führungsspielerin.

Die nun abgelaufene Saison war keineswegs einfach. Die Landesliga war so stark und ausgeglichen wie noch nie. Wir hatten große, selbst gesteckte Ziele und konnten diesen dann über weite Strecken der Saison nicht gerecht werden. Es konnte aber auch wegen langwierigen Verletzungen wichtige Spieler nicht eingesetzt werden. Die gesamte Mannschaft hat aber Charakter gezeigt und schließlich den Klassenerhalt geschafft. Wir schließen die Landesligasaison nun sogar auf dem 5. Platz ab.

Und ein spezieller Dank geht noch an unseren Fanclub, der die Auswärtsspiele zu gefühlten Heimspiele gemacht haben.

TuS 1 mit Fanclub
Gute Stimmung nach dem Klassenerhalt

Zweite mit Achtungserfolg in Rastatt

BV Rastatt 3 – TuS 2                        4 : 4

Andy Wenzel und Michael Nawrath sicherten den 1. Punkt im 1. HD (25-23, 21-16). Kletus Heck und Pascal Schorpp hatten im 2. HD leder das Nachsehen. Das Damendoppel mit Lisa Algaier und Jenny Deck war im 1. Satz noch ausgeglichen, danach ließen die starken Gastgeberinnen nichts merh anbrennen (15-21, 4- 21). Jenny musste auch im Einzel die Klasse ihrer Kontrahentin anerkennen, leidtragender war in diesem Fall nur ihr durch die Halle fliegender Schläger. Ein umkämpftes 1. HE konnte Andy für uns entscheiden. Mit 16-21, 21-16 und 21-19 holte er das wichtige Spitzeneinzel. Pascal zeigte ein starkes 3. HE, seinem routinierten Gegner zog er mit klugen Ballwechseln und Nervenstärke den Zahn (10-21, 22-20, 21-12). Spielführer Michael sicherte mit einem ungefährdeten 21-10 und 21-8 im 2. HE das Unentschieden, das Mixed mussten wir leider den Gastgebern überlassen.

Jenny und Kletus
2. Mannschaft – Pause nach dem Mittagsspiel und mit dem Herzen und Handy bei der Ersten

Gegen Tabellennachbarn knapp unterlegen

BV Rastatt 4 – TuS 2                        5 : 3

Im Abendspiel musste wir auf Andy verzichten, das 1. HD konnten Pascal und Michael dennoch knapp für uns entscheiden  (21-16, 19-21, 22-20). Das 2. HD mit Kletus Heck und Guido Hartmann zeigten einen tollen ersten Satz, danach änderten die Gastgeber ihre Taktik und konnten das Match noch gewinnen (21-14, 17-21, 13-21).

Guido und Kletus

Das Damendoppel mussten Lisa und Jenny auch den Rastatter Frauen überlassen (8-21, 10-21). Lisa zeigte danach im Einzel ein prima Spiel bei ihrem Einzeldebüt (11-21, 15-21). Das Mixed mussten Jenny und Kletus nach einem ordentlichen Spiel aber leider auch abgeben. Im 2. HE hatte Pascal einen schweren Stand (15-21, 11-21). Michael sicherte mit seinem 4. Tagessieg das Spitzeneinzel (21-17, 21-12).

Auch Guido war nach einem etwas mühevollen 1. Satz der klar bessere Spieler (24-22, 21-8). Die beiden Siege konnte aber auch an der Auswärtsniederlage nicht mehr ändern.

Jenny und Lisa

Die Zweite hat in 3 Wochen noch einen Zusatzspieltag. Es sollte in dieser Saison, nach dem Stand der Dinge, keine Absteiger in der Bezirksliga geben. Dennoch sollten wir anstreben, den 6. Platz zu verteidigen.

Ein Gedanke zu „8. Spieltag Rückrunde 2017/18“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.