4. Bietigheimer „Schwing die Keule“-Turnier mit Rekordbeteiligung

Zu unserem mittlerweile etablierten Mini-Mannschaftsturnier durften wir 32 Teams begrüßen, mit über 125 Aktiven verzeichneten wir eine Rekordbeteiligung.  In der A-Klasse spielten 15 Teams aus Landes- und Verbandsligen aus Nordbaden und Nordwürttemberg. Vom Niveau her war es nochmal eine Steigerung gegenüber der schon starken Leistungen aus den letzten Jahren.

In der A- und B-Klasse wurde ein KO-System mit Platzierungsspielen gespielt. Pro Partie wurden ein HD, DE, HE und ein Mixed gespielt, in den ersten 3 Runden wurde auf 2 Gewinnsätze bis 11 Punkte gespielt. In den Platzierungsspielen bis 15 Gewinnpunkte.

Unsere 1. Mannschaft war in der A-Klasse gleich in drei Mannschaften vertreten, auch ein Zeichen dass die Sympathien nicht bei den Vereinsgrenzen enden. Einige Teams setzten sich aus unterschiedlichen Vereinen der Region zusammen. Janika Grund und Jörg Griese erzielten mit Rastatter Spielern den 15. Platz.

Die Theken Proleten mit Bietjern und Rastattern

Jana Kirchgeßner, Paren Pfettscher, Dominik und Philipp Siegel belegten mit „Wir 4 sind safe“ nach knappen und starken Spielen einen ordentlichen 11. Platz.

Wir vier sind safe

In den toll anzusehenden Halbfinale setzten sich die „Wuppertal-National-Auswahl“ knapp gegen „Dr. Jakob und ihre Crew“ durch.  Dabei trafen gute Bekannte aufeinander. Julien Nausner, Julian Bell, und mit dem für Rastatt spielenden Bietigheimer Cedric Dauth konnten sich gegen die Rastatter Verbandsligamannschaft durchsetzen. Leider verletzte sich dabei aber die Rastatterin Kim Jakob im Einzel. Damit auch der einzige Wermutstropfen bei unserem Turnier, bei dem eine sehr angenehme Atmosphäre herrschte. Im anderen Halbfinale setzte sich die SG Korntal-Feuerbach gegen den  Vorjahressieger BC Spöck durch. In der Neuauflage des Endspiels vom letztjährigen Turnier hieß es nach vier Dreisatzspielen 4:0 für „Drop it like it´s hot“. Die Rastatter sicherten sich gegen „Spöcktakulär“ den 3. Platz. Das Finale ließ keine Wünsche offen, umkämpfte Dreisatzspiele auf höchsten Niveau. Den Verbandsligaspitzenreiter hatten die Bietigheim/Rastatter in allen Spielen am Rande einer Niederlage, dennoch gingen alle Spiele an die starken Korntaler. Sie sicherten sich mit nur einer Spielniederlage verdient den Titel.

Cedric und Julien im Finaldoppel

Wuppertal National Auswahl
Sieger der A-Klasse: Drop it like its hot aus Korntal/Feuerbach

In der B-Klasse (Bezirks- und Kreisliga, 14 Teams) gab es ebenfalls spannende und umkämpfte Begegnungen. In der 1. Runde kam es zum Vergleich TSV Bietigheim-Bissingen mit dem Nachwuchsteam des TuS. Die Württemberger konnten sich dabei klar durchsetzen. Die beiden TuS-Vertretungen zeigten dann im vereinsinternen Duell knappe und umkämpfte Spiele. Claudia Pfettscher, Barbara Kircher, Daniel Schäfer und Martin Reiner („Licht am Ende des Tunnels“) konnten sich gegen „Der Drop ist gelutscht“ (Sarah Kircher, Jeongja Park, Jan, Lars und Michael Nawrath) äußerst knapp mit 3:1 durchsetzen. Im letzten Match gab es ein 2:2 und damit den 14. Platz für „Der Drop ist gelutscht“, „Licht am Ende des Tunnels“ gewann noch mit 3:1 und belegte damit den 11. Platz.

Licht am Ende des Tunnels
Der Drop ist gelutscht

Platz 3 ging an Gori, Gori, Gori aus Walldorf, die sich gegen „Tetesept: MuskelVitalWärme-Balsam 1“ vom SSC Karlsruhe mit 4:0 durchsetzen konnten. Im Finale standen sich schließlich die beiden Bezirksliga-Spitzenreiter SG Sinzheim/Bühl und SSV Ettlingen gegenüber. Alle vier Finalmatches waren sehr umkämpft und auf sehr guten Niveau. Das „Ettlinger Dampfschiff“ gewann hauchdünn mit 3:1 gegen „Akihi“ aus Sinzheim.

Das „Ettlinger Dampfschiff“ gewann die B-Klasse

3 Hobbyteams traten in einer Hin- und Rückrunde gegeneinander an, dabei hatten die Freizeitspieler jede Menge Spaß. Die Vertretung aus Sinzheim/Bühl/LUK belegte unter dem Namen „Die Helden“ den 3. Platz. Unser Team, „Das Böse, mit Lisa Algaier, Sabrina Schmitt, Kletus Heck, Hans Franzen und Thomas Klemm holte 2 Siege und 2 Unentschieden und überließ als guter Gastgeber den Turniersieg der „Schlägertruppe“ von der SVK Beiertheim.

Das „Böse“

Wir bedanken uns bei allen Mitwirkenden, wir hatten miteinander ein sehr angenehmes und tadellos organisiertes Event. Für den reibungslosen Turnierverlauf sorgten Dominik, Michael und Jan. Leerlauf gab es auf den 10 Spielfeldern eigentlich nie, die letzten Spiele waren gegen 20:30 Uhr beendet. Somit konnten wir 10 Stunden Badminton nonstop bieten.

Die Turnierleitung hatte alles im Griff

Hans-Jörg Pfettscher führte gekonnt durchs Programm, sorgte für die personalisierten Urkunden und sponsorte noch die tollen Sieger-Wallpapers. Ein großer Dank geht natürlich an das hervorragende Catering und die vielen Helfer, die uns über den langen Tag begleitet haben.

Unsere Gäste waren jedenfalls voll des Lobes, und das ist ja bekanntlich der größte Lohn den man bekommen kann.

Die Platzierungen

PlatzMannschaftsnameVerein
Klasse AVerbandsliga/Landesliga
1Drop it like it's hotSG Feuerbach Korntal
2Wuppertal National AuswahlSG Eimeldingen/Weil, TuS Bietigheim, BV Rastatt
3Dr. Jakob und ihre CrewBV Rastatt
4SpöcktakulärBC Spöck
5Ettlinger DampflokSSV Ettlingen
6Pablo's PicassosPSV Reutlingen
7Vier gewinntVfL Kirchheim
8Pablo's GangPSV Reutlingen
9Nur der BVMBV Mühlacker
10Freibier auf Feld 1TSG Heilbronn
11Marc bitte zur TurnierleitungTSG Heilbronn
12Wir 4 sind safeTuS Bietigheim
13EierschalensollbruchstellenverursacherSSC Karlsruhe
14Magnesium ForteSSC Karlsruhe
15Theken ProletenTuS Bietigheim, BV Rastatt
Klasse BBezirksliga/Kreisliga
1Ettlinger DampfschiffSSV Ettlingen
2AkihiTB Sinzheim
3Gori, Gori, GoriSG Walldorf
4Tetesept: Muskel Vital Wärme-Balsam 1SSC Karlsruhe
5BreschtlingsgsälzTSV Bietigheim-Bissingen, BV Rastatt
6Gegen uns hätten wir auch gewonnenTV Tamm
7DropsTB Sinzheim
8BaboTB Sinzheim
9Tetesept: Muskel Vital Wärme-Balsam 3SSC Karlsruhe
10Ettlinger DampfwalzeSSV Ettlingen
11Licht am Ende des TunnelsTuS Bietigheim
12Tetesept: Muskel Vital Wärme-Balsam 2SSC Karlsruhe
13Die linken BazillenPSV Reutlingen
14Der Drop ist gelutschtTuS Bietigheim
Klasse CHobby
1SchlägertruppeSVK Beiertheim
2Das BöseTuS Bietigheim
3Die HeldenSkiclub Bühl, Betriebssport LuK

Impressionen vom Turnier

Mannschaften Klasse A

Mannschaften Klasse B

Hobbymannschaften

Ein Gedanke zu „4. Bietigheimer „Schwing die Keule“-Turnier mit Rekordbeteiligung“

  1. Super Turnier und toller Bericht. Hat wie immer sehr viel Spaß gemacht. Großes Lob an Claudia + Hans-Jörg sowie allen Helfern für die tolle Organisation und den reibungslosen Ablauf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.