2. Spieltag Rückrunde 2018/2019

Beide Teams in den Derbys mit Sieg und Niederlage, Spitzenspiel geht an Rastatt 2

BV Rastatt 2 – TuS Bietigheim 1                 5 : 3

Ein umkämpftes Match ging knapp an die Rastatter Zweite, sechs der 8 Spiele gingen dabei über die volle Dreisatzdistanz. Unser Damen Jana Kirchgeßner und Janika konnten gegen ein super eingespieltes Doppel den 1. Satz gewinnen, danach waren die Rastatterinnen nicht mehr aufzuhalten (21-19, 10-21, 10-21). Julian Bell und Dominik Siegel benötigten einen Satz um ins Rollen zu kommen, das 2. HD ließ uns mit 9-21, 21-15, 21-17 weiter hoffen. Paren Pfettscher und Julien Nausner hatten gegen das Rastatter  Topdoppel mit den „Bietigheimern“ Pierre Schmidt und Cedric Dauth indes wenig auszurichten (10-21, 13-21). Janikas Einzel war danach auch eine sichere Beute der Gastgeber. Spielführer Dominik stellte sich trotz Krankheit in den Dienst der Mannschaft, er lieferte im 3. HE einen großen Kampf. Leider wiederholte sich die Geschichte aus dem Hinspiel (21-18, 10-21, 19-21), auch da konnte sich sein Gegner knapp im 3. Satz durchsetzen. Somit hatten wir fast den gleichen Spielverlauf wie im Hinspiel, da konnten wir beim Stand von 1:4 noch das Unentschieden retten. Das Mixed mit Jana und Paren lieferte trotz Startproblemen den 2. Punkt (14-21, 21-18, 21-12). Im Spitzeneinzel lieferten sich Julien und Cedric spektakuläre Ballwechsel, beim 21-16, 14-21 und 21-18 war Juliens Physis wahrscheinlich der ausschlaggebende Faktor. Zum Unentschieden reichte es leider dann aber doch nicht. Julian ist aktuell wegen einer Handverletzung leicht gehandicapt und somit auch nicht in konditioneller Bestfverfassung, er verlor gegen Pierre das 2. HE schließlich mit 19-21, 21-17 und 14-21.

Insgesamt war er es ein richtig gutes Spitzenspiel, bei dem das Momentum einfach zugunsten der Rastatter den Unterschied machte. Der Sieg der Gastgeber ist nicht unverdient gewesen.   

SSV Ettlingen 3 – TuS Bietigheim 1                 2 : 6

Gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten musste der Pflichtsieg eingefahren werden. Paren und Julien verloren im 1. HD etwas den Faden und gewannen letztlich knapp mit 21-8, 14-21, 21-19. Das Damendoppel sicherten sich die Gastgeber. Unsere beiden „Angeschlagenen“, Julian und Dominik, holten das 2. HD mit 21-15, 21-17. Danach waren die Herreneinzel von Julien, Julian und Dominik mehr oder weniger sichere Beute. Somit war das Spiel beim Stand von 5:1 bereits entschieden. Janika, ebenfalls leicht angeschlagen, kämpfte sich durch ihr Dameneinzel. Gegen eine starke Gegnerin machte sie dennoch eine ordentliche Figur. Das Mixed mit Jana und Paren stellte, mit etwas Mühe und einem knappen Dreisatzerfolg (18-21, 21-14, 21-19), den verdienten 6:2 Endstand her.

Mit 12:8 Punkten liegen wir weiterhin auf dem 3. Tabellenplatz, der Meisterschaftszug ist aber nach diesem Spieltag abgefahren. Am nächsten Spieltag können wir uns gegen Helmsheim und Waghäusel den Platz in der oberen Tabellenhälfte festigen und uns nach unten absichern.

Zweite gewinnt gegen Schlusslicht

BV Rastatt 4 – TuS Bietigheim 2                 3 : 5

Zum Auftakt konnten sich die Rastatter das Damendoppel sichern, Lisa Allgaier und Sabrina Schmitt spielten dabei aber ordentlich mit. Wichtig war der Erfolg der 1. HD, Philipp Siegel und Andy Wenzel hatten lediglich im 2. Satz einen kleinen Durchhänger (21-15, 18-21, 21-11). Einen größeren Durchhänger hatten Daniel Schäfer und Michael Nawrath im 2. HD. Nach einem unterirdischen 1. Satz hing der Erfolg am seidenen Faden (7-21, 21-8, 21-18). Philipp hatte im 1. HE die Zügel in der Hand (21-11, 21-12), Andy kam im 2. HE zu einem kampflosen Sieg. Der Tabellenletzte blieb aber dran. Sie konnten im Dameneinzel eine starke Nachwuchsspielerin aufbieten, zu Sabrinas Leidwesen. Auch im 3.HE musste Daniel die technische Überlegenheit seines Gegners anerkennen (11-21, 13-21). Das Mixed mit Lisa und Michael konnte aber mit einem nie gefährdeten 21-6 und 21-12 den Siegpunkt einfahren.

BV Rastatt 3 – TuS Bietigheim 2                 6 : 2

Im Abendspiel mussten wir auf Andy verzichten, zudem stand Jörg Griese verletzungsbedingt nicht zur Verfügung. Im 1. HD zeigten aber Philipp und Spielführer Michael ein solides und spielstarkes Match (21-18, 21-16). Das 2. HD mit Thomas Klemm und Daniel konnte sich nicht durchsetzen. Lisa musste auch das Einzel der Rastatterin überlassen. Daniel zeigte ein beherztes 3. HE und konnte das Match lange offen halten, der Punkt ging dann aber doch an die Gastgeber (18-21, 12-21). Sehr erfreulich war das Comeback von Elena Franzen. Das Damendoppel ging zwar auch an Rastatt, dennoch hatten Lisa und Elena sichtlich Spaß an der Partie. Im Mixed  mit Thomas Klemm lief es bei Elena auch recht rund, im 1. Satz schnupperten sie am Satzgewinn (20-22, 13-21). Das Spitzeneinzel sicherte sich Philipp (21-9, 21-14), der mit seinem 4. Sieg als einzige Spieler eine blütenweiße Weste behalten konnte. Michael viertem Erfolg stand ein spielstarker und vor allem ausdauernder Spieler im Weg. Sein Spiel kippte im 2. Satz beim Stand von 18:18 zu Gunsten des Rastatters (21-11, 18-21, 11-21).

Wir haben nun 8:12 Punkte auf dem Konto und konnten uns einen 4 Punkte-Abstand auf den potentiellen Abstiegsplatz erarbeiten. Damit sind wir im Soll. 

3 Gedanken zu „2. Spieltag Rückrunde 2018/2019“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.