2. Reg-RLT Saison 2019/20

2. Regional-Rangliste in Rastatt

Gleich mit 4 Debütanten und 5 weiteren Akteuren spielten wir in Rastatt mit.

Motiviert und erfolgreich: Sarah, Justus, Nikita, Fabian, Sebastian, Gerwin, Yannis, Jan und vorne Lesja

Bei den U15-Jungs konnte Gerwin Litschauer seine starken Eindruck vom ersten Turnier bestätigen. Er stand nach einem klaren Sieg im Spiel um Platz 3 schon wieder auf dem Treppchen. Bei seinem ersten Turnier überhaupt konnte Sebastian Huber gleich 3 Siege einfahren. Da er das 1. Spiel knapp verlor war für ihn „nur“ noch der 9. Platz drin. Sebastian zeigte aber eine ganz tolle Leistung.

Nach über zwei Jahren trat Lesja Grund wieder bei einem Turnier an. Das Turnier der U15-Mädchen wurde aber mit den U17-Mädchen kombiniert, somit musste sie auch gegen ältere und erfahrenere Spielerinnen antreten. In 2 Spielen war sie ganz knapp dran das Spiel zu gewinnen. Mit dem 4. Platz (U 17) und vor allem mit ihrer kämpferischen Leistung kann sie aber sehr zufrieden sein. 

Bei den U17-ern hatte Sarah Kircher zum Auftakt eine harte Nuss zu knacken. Sie konnte das Spiel aber im 2. Satz noch drehen und war somit in der Hauptrunde. Dort unterlag sie knapp und verpasste damit das angestrebte Halbfinale. Nach zwei weiteren klaren Siegen musste sie sich mit dem 5. Platz zufrieden geben. Sarah zeigte in den letzten Wochen immer mehr, dass sie für die Senioren eine tolle Bereicherung sein wird.

Sarah ist zur Zeit topfit und ehrgeizig
Lesja in Erwartung des Aufschlags

Das größte Teilnehmerfeld hatten wir bei den U17-Jungs aufzubieten. Gleich 3 Debütanten traten dabei an. Nikita Gass, Yannis Panna und Justus Reiß mussten in die Qualifikation und unterlagen dort teilweise knapp. Fabian Weisenburger spielte sich ins Hauptfeld und machte auch dort eine gute Figur. Es belegte letztlich den 8. Platz. Yannis gewann gegen seine beide Vereinskamaraden und wurde guter Neunter. Justus konnte sich gegen Nikita durchsetzen und belegte somit den 10. Platz. Für Nikita blieb somit der 11. Platz. Aller Anfang ist schwer, bei den U17ern ist so mancher starker, erfahrener Spieler am Start.

Fabian Weisenburger wurde Achter
Im internen Duell, Yannis und Nikita
Justus Reiß in action

Jan Nawrath starte mit zwei klaren Siegen in die U19-Konkurrenz. Im Halbfinale biss er sich an dem Waghäusler Jungtalent die Zähne aus. Im Spiel um Platz 3 spielte er auf Augenhöhe gegen den Turniersieger aus der Vorwoche. Mit 23-25 und 20-22 verpasste Jan diesmal das Treppchen knapp, obwohl er eine deutliche Leistungssteigerung zeigte.

Jan mit fast perfekten Timing
Jan wurde Vierter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.