2. Reg-RLT Saison 2018/19

2. Regional-Rangliste in Mörsch

Platzierungen und gute Leistungen bestätigt

Bei den Jungs-U15 waren wir mit 2 Talenten vertreten. Fabian Weissenburger und Justin Droll hatten es allerdings in ihren ersten Spielen mit starken Gegner zu tun. In der nächsten Runde gewannen sie dafür deutlich. In einem sehr spannenden und ansehnlichen Spiel standen sie sich dann im vereinsinternen Duell gegenüber. Fabian machte zwar mehr Punkte, aber ein toll aufspielender Justin gewann das Spiel hauchdünn (6-15, 15-14, 15-14). Fabian konnte danach sein letztes Spiel noch deutlich für sich entscheiden und belegte damit den 11. Platz. Justin wurde nach einem starken Turnier bei seiner zweiten Turnierteilnahme nach 2 Jahren Abstinenz guter Zehnter.

Justin und Fabian

Sarah Kircher  und Sofia Homburg spielten bei den Mädchen-U17 zusammen in zwei 4er-Gruppen an. Beide gewannen und unterlagen gegen die selben Gegnerinnen, wobei die Niederlagen gegen die spätere Turniersiegerin eigentlich unnötig waren. Im Duell gegeneinander hatte diesmal Sarah knapp die Nase vorne. In einem spannenden Match konnte sie sich mit 15-13, 14-15 und 15-13 durchsetzen. Sarah konnte sich mit einem überzeugenden Sieg schließlich den 3. Platz und somit das beste Tagesergebnis sichern. Sofia wurde nach einem weiteren klaren Sieg Fünfte.

Sofia und die drittplatzierte SarahBei den U17-Jungs hatte Lars Nawrath eine schwierige Gruppenauslosung erwischt. Nach einem überzeugenden  Auftaktsieg setzte es 2 Niederlagen. Somit fand er sich im Spiel um Platz 5 wieder, welches er klar für sich entscheiden konnte.

Sehenswerte Siele auf guten Niveau wurden bei den U19-Jungs geboten. Nils Tritsch hatte keinen leichten Stand und musste gegen zwei Landesligaspieler (bei den Erwachsen) antreten. Immerhin konnte er mit einem Satzgewinn gegen einen späteren Halbfinalisten aufwarten, er wurde schließlich Zehnter. Jan Nawrath konnte sein erstes Gruppenspiel mit einer starken Leistung für sich entscheiden. Das Spiel um Platz 5 verpasste er wie beim vergangenen Turnier hauchdünn. Gegen einen weitern Topspieler ließ er leider wieder einen Matchball liegen. Er wiederholte seine gute  Platzierung (7. Platz) mit einem klaren Zweisatzsieg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.